Ex-Kommandowagen nun im Foyer der Wache 1 ausgestellt

Zehn Jahre tat er unermüdlich Dienst. Danach wurde der Dienstwagen des Brandmeisters der Feuerwehr Dortmund ausgemustert und an einen Sammler verkauft. Der trennte sich nun nach Jahrzehnten von der roten Limousine – und brachte sie zurück an ihren ehemaligen “Dienstort”.

In Dienst gestellt wurde der rote Mercedes vom Typ W115 (Insidern besser als /8-Baureihe bekannt) 1975 als Einsatzfahrzeug für den damaligen Leiter der Dortmunder Feuerwehr. So wurde die Limousine mit dem Dreiliter-Dieselmotor danach zehn Jahre lang genutzt.

1985 schaffte die Feuerwehr Dortmund einen neuen Kommandowagen an. Der kantige Benz wurde ausgemustert, aber er hatte Glück: Anstatt als ordinärer Gebrauchtwagen verschlissen zu werden und schließlich im Nordafrika-Export zu landen, gelangte der Wagen mit dem schwarzen MB-Tex Interieur in Sammlerhände. So kam es, dass der rote Benz nicht nur in erstklassigem Originalzustand erhalten blieb, sondern Dortmund auch standortmäßig nie verließ.

Als sich der Fan alten Blechs jüngst entschloss, seine Sammlung aus Altersgründen zu verkleinern, bot er den Mercedes der Feuerwehr an. Die freute sich und griff begeistert zu.

Zurück an alter Wirkungsstätte

So befindet sich der ehemalige Kommandowagen wieder dort, wo er seinerzeit in Dienst gestellt wurde: In der Feuerwache 1 an der Steinstraße. Allerdings steht er nicht mehr – wie einst – dienstbereit in der Fahrzeughalle, sondern dient im Foyer als Blickfang, zusammen mit anderen Feuerwehr-Devotionalien. Neben ihm ist ein Modell der Wache 1 im Maßstab 1/100 zu sehen. Und wer genau hinschaut, entdeckt genau diesen Kommandowagen als maßstabgetreues H0-Modell dort hinter Wache geparkt.